Mode der 50er und 60er Jahre damals und heute

In den 50er und 60er Jahren kreirten Modeschöpfer einen neuen Look. Der Petticoat und das Petticoatkleid war geboren.

Mussten die Frauen die schweren Baumwollstoffe mit Kartoffelmehl oder Zuckerwasser vorher stärken und bügeln, damit sie um die schmal geschnürten Taillen schwangen, so gibt es heute einen große Auswahl an Fasern und Stoffen, welche trageleicht und pflegeleichter sind.

Wurde in den 50er und 60er Jahren die Taille optisch durch ein Schnürmieder verkleinert, so zieren heute zauberhafte Korsagen den Oberkörper der Damen.

Da nach dem 2. Weltkrieg  Weberein und Spinnerein weitgehend zerstört waren, nahmen Schneiderinnen Gardinenstoffe du andere Zellwollerzeugnisse als Notbehelf. Zur Petticoatherstellung wurde auch Schaumstoff verwendet.

Petticoatkleider gibt es heute in lustigen Tupfenfarben, Vichykaro, traumhaften floralem Blumenmuster aus federleichten duftigen Stoffen. Tüllstoffe in vielen Farben lassen sich heute zu langen und superkurzen Petticoats verarbeiten und geben Tellerröcken und Kleider den richtigen Schwung.

Neue Katergorie im Shop

Mehr erfahren! schließen

die aktuellen news | mehr erfahren!